Sicherheit serienmäßig
Meta-Navigation
 
Bild
Falls Sie erstmals ein Wunschkennzeichen in Anspruch nehmen wollen, ist dies über
Ihre zuständige Bundespolizeidirektion bzw. Bezirkshauptmannschaft zu beantragen.
Die Behörde bewilligt das Wunschkennzeichen und teilt es zu.
Die Kfz Zulassungsstelle benötigt folgende Unterlagen:

Bei erstmaliger Bestellung Ihres Wunschkennzeichens

  • Reservierungsbestätigung der zuständigen Behörde

Bei Zuweisung einer bestehenden Zulassung sowie einer lagernden Kennzeichentafel:
 

  • Amtlicher Lichtbildausweis (Pass, Führerschein, Personalausweis) des Antragsteller bzw. Bevollmächtigten
  • Vollmacht (gebührenfrei) falls jemand anderer die Unterlagen für Sie entgegen nimmt
  • Alle bisherigen Kennzeichentafeln
  • Zulassungsschein bzw. beide Teile der Zulassungsbescheinigung
  • Typenschein, Einzelgenehmigungsbescheid, Datenauszug, Übereinstimmungserklärung, Interimsbescheinigung bzw. Prüfgutachten einer Landesregierung
  • Prüfgutachten gemäß § 57a KFG (Pickerl) wenn dies bereits erforderlich gewesen ist

Sie haben noch Fragen?
Sie wünschen detaillierte Informationen zu einem bestimmten Thema, zögern Sie nicht uns via E-Mail zu kontaktieren.
 

 
 
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz   Nutzungshinweise  Übersicht
OK

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen